Macadamia Nüsse: 7 Gründe warum sie so gesund sind!

Die Macadamia ist eine Nuss der Superlative: Sie gehört zu den teuersten der Welt, ist die fettigste Baumnuss der Welt und ist dazu noch super gesund und lecker. Aber halt mal: Fettigste Nuss der Welt und super gesund? Passt das überhaupt zusammen? Ganz klar ja… und zwar so gut, dass es hier jetzt 7 harte Fakten gibt, warum gerade die Macadamia-Nuss einen festen Platz auf jedem Speiseplan haben sollte.

Macadamia Nüsse: Können solche Kalorienbomben überhaupt gesund sein?

Wenn man rein nach der Kalorienzahl geht, haben es Macadamia Nüsse in sich: satte 703 kcal stecken in gerade einmal 100 g und das bei einem Fettgehalt von 75 %. Eine echte Bombe! Selbst das Superfood Schokolade kommt dagegen nicht an. Dennoch zeigt sich beim genauen Hinsehen, dass es sich bei den Nüssen keineswegs um ungesunde Dickmacher handelt. Ganz im Gegenteil: Nicht nur bei der Kalorienzahl sondern ganz besonders bei dem hohen Anteil an essentiellen Nährstoffen sind Macadamianüsse wahre Nährstoffbomben, die den Körper schon in geringen Mengen bei zahlreichen, wichtigen Funktionen unterstützen. Und dafür reichen gerade einmal 10 Macadamia-Nüsse am Tag.

Darum sind Macadamianüsse für eine gesunde Ernährung so wichtig

Hier also die 7 harten Fakten, warum Macadamianüsse ein absolutes Superfood sind. Macadamia Nüsse ...:

  1. unterstützen den Darm bei der Verdauung: Der hohe Ballaststoff-Anteil (16 g auf 100 g) macht satt und sorgt langfristig für eine Vielfalt an guten Darmbakterien, die dem Darm dabei helfen, wichtige Nährstoffe besser aufzunehmen sowie Schad- und Giftstoffe schneller abzutransportieren.
  1. schützen das Herz: Der hohe Anteil an gesunden ungesättigten Fettsäuren wie Omega 3 sorgt für einen stabilen Cholesterinspiegel und bewahrt die Elastizität der Blutgefäße. Damit sind sie ein ausgezeichneter Schutz vor arterieller Sklerose.
  1. beugen Alterungsprozessen vor. Der hohe Vitamin E-Gehalt (100 g der Nüsse enthalten etwa 12% des Tagesbedarfs) schützt die Zellen vor freien Radikalen. Und damit auch vor Entzündungen im Körper und Krankheiten. Freie Radikale sind Abfallprodukte des Stoffwechsels, die den Alterungsprozess beschleunigen, indem sie die Zellstruktur schädigen. Außerdem beugt Vitamin E der Faltenbildung vor und sorgt damit ebenfalls für einen dermatologischen Anti-Aging-Effekt.
  1. stärken die Muskeln und Nerven: Der hohe Magnesium-Anteil der Macadamianüsse sorgt dafür, dass die Muskeln optimal funktionieren und nicht so leicht verkrampfen. Was sich auch positiv auf den Herzmuskel auswirkt. Außerdem beruhigt Magnesium die Nerven. Der hohe Anteil an verschiedenen B-Vitaminen, insbesondere B1, verstärkt diesen Effekt.
  1. unterstützen das Gehirn: Auch hier ist wieder der hohe Anteil an ungesättigten Fettsäuren der Grund, besonders die Omega 7 Fettsäure Palmitoleinsäure. Diese Fettsäure ist ein wichtiger Bestandteil von Myelin, einer Biomembran, die das Gehirn vor neurodegenerativen Krankheiten und psychischen Störungen schützt. Zusätzlich kurbeln das reich enthaltene Kupfer und das Vitamin B1 Thiamin die Gehirnleistung an.
  1. festigen die Knochen: Wie alle Nüsse ist auch die Macadamianuss reich an Phosphor und Kalzium, bei einem gleichzeitig niedrigen Natriumgehalt. Diese Kombination unterbindet die Entmineralisierung der Knochen. (Aber nur wenn man die Macadamianüsse salzfrei genießt).
  1. helfen beim Abnehmen: Zum einen sorgt der hohe Anteil an Ballaststoffen für eine schnelles und langanhaltendes Sättigungsgefühl. Zum anderen reduzieren die ungesättigten Fettsäuren und das Vitamin E die Entzündungen im Körper.

Das gibt es beim Verzehr zu beachten:

Doch auch wenn die Macadamianuss schon in geringen Mengen eine große Ladung an essentiellen Nährstoffen liefert, sollte man die hohe Kalorienzahl beim Verzehr stets im Hinterkopf behalten. Wie gesagt: 10 Nüsse am Tag reichen aus, um sich gut mit Nährstoffen zu versorgen. Um das volle Potential der Nüsse auszuschöpfen, sollte man außerdem darauf achten, die Nüsse ungesalzen und ungeröstet zu genießen.

Und auch ganz wichtig zu wissen: Wer eine Nussallergie hat, sollte natürlich die Finger von den Nüssen lassen. Auch für Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion sind die Nüsse aufgrund des Phosphoranteils ungeeignet. Und für Hunde sind die Nüsse sogar giftig! Wer also einen Hund zu Hause hat, sollte die Nüsse keinesfalls offen herumliegen lassen.

Damit ist klar: die Macadamia ist ein Superfood

Das herausragende Merkmal der Macadamianüsse ist, dass man bereits mit einer kleinen Menge eine geballte Ladung an essentiellen Fettsäuren, Vitaminen und Ballaststoffen bekommt, aber — wenn man nicht aufpasst — auch Kalorien. Damit ist die Königin der Nüsse in geringen Mengen nicht nur ein leckerer Feierabendsnack, sondern aufgrund der geringen glykämischen Last relevant, wenn es um die ketogene Ernährung und um das Fasten geht. Hierbei stellt die Scheinfasten-Diät von ProLon®, einen sehr sicheren und gesunden Weg in die Ketose dar, um den Fettverbrennungs-Turbo einzuschalten.

Zum Newsletter anmelden und 15€ Rabatt sichern!


*Der Rabattcode kann nur einmal pro Kunde eingelöst werden. Nicht mit anderen Aktionen oder Gutscheinen kombinierbar.


Related Posts

Beans & Butternut: So schmeckt die neue ProLon® Box
Beans & Butternut: So schmeckt die neue ProLon® Box
Die ProLon® Soup Variety 2 ist da! Die patentierte Scheinfasten-Diät ProLon® ist seit 2019 für Fasten mit echtem Ess...
Mehr erfahren
Schwarze Bohnen: Vom „Arme-Leute-Essen“ zum Superfood
Schwarze Bohnen: Vom „Arme-Leute-Essen“ zum Superfood
Schon die Gladiatoren im alten Rom nutzten den hohen Protein-Anteil der Bohnen gezielt zum Muskelaufbau. Danach waren...
Mehr erfahren
Risikofaktor starkes Übergewicht: Darum ist Bauchfett so gefährlich
Risikofaktor starkes Übergewicht: Darum ist Bauchfett so gefährlich
Starkes Übergewicht ist kein ästhetischer Makel, sondern stellt ein echtes Gesundheitsrisiko dar. „[…] Adipositas geh...
Mehr erfahren